Nächste Termine

 

:


26.05.19    14:00 Uhr

Sponsoren

Ein 1. und ein 7. Platz für die U23

Am letzten Wochenende fanden zeitgleich zwei Hallenturniere für die U23 statt. Der Kader wurde aufgeteilt und so spielte die ein Hälfte das Hallenturnier beim SV Henstedt-Ulzburg und die andere Hälfte in Armstedt.

Das Hallenturnier beim SV Henstedt-Ulzburg war mit den folgenden Mannschaften besetzt. Die U16 und zwei Frauenmannschaften des SV Henstedt Ulzburg, SSC Hagen, SV Friedrichsgabe, FC Elmshorn, TuRa Harksheide und der U23 des FSC Kaltenkirchen.

 

Gespielt wurde in zwei Gruppen. Unsere Gruppengegner lauteten SV Henstedt-Ulzburg, FC Elmshorn und TuRa Harksheide.

Im ersten Spiel wartet die TuRa Harksheide auf uns. In einem von uns schwachen Auftaktspiel haben wir den Gegner stark gemacht, individuelle Fehler und ein schlechtes Stellungsspiel haben den Gegner immer wieder ins Spiel gebracht und somit viele Torchancen ermöglicht. Somit war es auch nicht verwunderlich, das wir bis zur 9. Minute mit 0:2 zurück lagen. Der Anschlusstreffer von Lena in der 9. Minute war noch etwas Ergebniskorrektur. Zum Ende hin sind wir etwas besser ins Spiel gekommen, konnten aber am Ergebnis nichts mehr ändern.

 

Der zweite Gruppengegner hieß FC Elmshorn. Ein Gegner auf Augenhöhe, ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen beim Gegner. 7 Sekunden vor Schluss, durch eine Unachtsamkeit im Aufbauspiel, konnte  Elmshorn das für uns unglückliche 0:1 schießen. Auch im zweiten Spiel haben wir es nicht geschafft, uns auf unsere Stärken zu besinnen. Bisher haben wir nicht zu unserem Spiel gefunden.

 

Als letztes Gruppenspiel trafen wir auf den Gastgeber. Endlich konnten wir unser Spiel spielen und es ergaben sich zwangsläufig auch die Torchancen. In der  2. Minute konnte der Torhüter von Ulzburg einen abgefälschten Ball von Sibylle nicht festhalten. Nach 4 Minuten  konnte Lena im nachsetzen den Ball im Netz versenken. Den Schlusspunkt setzen Lisa und Angie mit einer tollen Passkombination die dann zwangsläufig in einem Tor und dem 3:0 endete. Endlich haben wir zu unserem Spiel gefunden und auch das schnelle Spiel aus der Abwehr heraus klappte jetzt viel besser.

 

Durch den Sieg über die eine Ulzburger Mannschaft spielten wir gegen den 4. Platz der Gruppe A, eine weitere Ulzburger Mannschaft. Zu Beginn des Spiels haben wir gut kombiniert, auch wieder ein Spiel auf Augenhöhe, viele Torchancen für uns. Leider konnten wir keine für uns nutzen. Sv Henstdt-Ulzburg hingegen nutzten ihre Chance und gingen mit 1:0 in Führung. Ab diesem Zeitpunkt haben wir komplett den Faden verloren und nicht wieder zu unserem Spiel gefunden. Einzelaktionen und „mit dem Kopf durch die Wand“ Aktionen waren die Folge. Somit blieb es beim 0:1.

 

Im Spiel um Platz sieben hatten wir es dann wieder mit der Ulzburger Mannschaft aus dem vorherigen spiel zu tun. Der Gegner war hochmotiviert und wollte eine Revanche für das verlorene Spiel, dementsprechend legten sie auch los wie die Feuerwehr. Bis zur 6. Minute konnten wir uns dem Druck erwehren. Dann kam die Zeit der Einzelleistungen. Jessi nimmt eine Ecke von Angie direkt ab und erzielt das 1:0. Nur eine Minute später kann Angie sich sehr schön durchsetzen und auf 2:0 erhöhen. Wiederum eine Minute später erhöht Angie auf 3:0. Das Gegentor zum 3:1 in der 11. Minute und das endgültige 4:1, das Lena direkt nach dem Anstoß erzielte rundeten das Spiel ab.

 

Fazit: Nicht wirklich unser Tag, wir haben das gesamte Turnier über nur in kurzen Phasen zu unserem spiel gefunden. Auch solche Tage und Turniere muss es mal geben.

 

 

Zum Turnier des Armstedter SV fuhren folgende Spielerinnen: Krissi, Sammy, Lia, Mima, Anni, Janet, Marie und Nina

 

Voller Energie, gingen unsere Mädels in das erste Spiel gegen den SV Rickling. Mit hohem Spieltempo schafften sie es fast die ganze Zeit über Rickling in ihre eigenen Hälfte zurückzudrängen, sodass es nur eine Frage der Zeit war bis das erste Tor, durch Zuspiel von Lia auf Anni, fiel. Die Torchancen häuften sich, doch die ausgezeichnet haltende Ricklinger Torhüterin war nur schwer zu überwinden. Mima gelang es mit einem quer gespieltem Pass, der allein vor dem Tor stehenden Marie den Ball vorzulegen, sodass diese den Ball locker zum 2.0 ins Tor schieben konnte.

 

Mit der Power aus dem ersten Spiel ging es genauso in das Zweite. Dort erwartete uns der SSV Schmalfeld. Die Verbandsliganmannschaft kannten wir von der HKM Vorrunde, wo wir uns 2.2 voneinander trennten. Es war ein Spiel auf hohem Niveau, laufintensiv und kampfbetont, das wir mit einem 2:0 für uns entscheiden konnten. Die Tore fielen durch Anni und Lia.

 

Im dritten Spiel gegen den uns unbekannten Verbandsligisten VFL Kellinghusen, wirkten wir ein wenig ausgepowert. Die ersten beiden Spiele hatten ihre Spuren hinterlassen und so mussten wir uns 3:0 geschlagen geben.

 

Für das vierte Spiel gegen die SG Brawie hatten wir uns dann wieder fest einen Sieg vorgenommen und so starteten wir dann auch mit 2 schnellen Toren von Anni und Janet. Nach der schnellen Führung haben wir dann einen Gang zurückgeschaltet, was Brawie sofort ausnutzte um 2 Tore nachzulegen. Also gaben wir wieder Gas und gingen, durch eine von Lia schnell ausgeführte Ecke auf Anni, wieder in Führung. Mima erhöhte das Ergebnis kurz vor dem Schlusspfiff auf 4:2.

 

Im letzten Spiel gegen den Gastgeber Armstedter SV haben wir mit genauso viel Spielfreude und hohem Tempo weiter gespielt wie in den Spielen davor, sodass dieses Spiel 4: 0 gewonnen werden konnte. Dreimal traf Mima und einmal Anni.

 

Aus eigener Kraft konnten wir durch die Niederlage gegen Kellinghusen nicht Erster werden. Nun mussten wir zittern. Da Kellinghusen bis auf ein Unentschieden alles gewonnen hatte, führten sie die Tabelle an. In ihrem letzen Spiel trafen sie auf Brawie, die durch eine sehr starke kämpferische Leistung Kellinghusen ein 0:0 abrangen. Damit waren wir Erster!!

 

Fazit. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und hohe Laufbereitschaft haben sich die Mädels heute den 1. Platz verdient.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0