Nächste Termine

 

:


26.05.19    14:00 Uhr

Sponsoren

Ein überragender 3. Platz in Brunsbüttel

Beim Hallenmasters 2014 in Brunsbüttel hatten es die FSClerinnen mit einer starken Gruppe zu tun. Neben der SG Wilstermarsch, dem Heider SV und dem BSC Brunsbüttel rot war auch Holstein Kiel einer der Gruppengegner. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je 5 Mannschaften.

 

Im ersten Gruppenspiel gegen die SG Wilstermarsch startete man sehr nervös und unsicher in das Turnier. Ein kleiner Fehler wurde sofort mit einem Gegentor bestraft. Ein typisches erstes Spiel der FSClerinnen, nicht schlechter gespielt als der Gegner aber der schießt das entscheidende Tor. Hinzu kommt dann noch das Abschlusspech.

 

Das zweite Spiel gegen den Gastgeber BSC Brunsbüttel (rot) konnte verdient mit 1:0 gewonnen werden. Das 1:0 erzielte nach Jorina nach einer vorhergehenden Kombination die durch die Vorlage von Lena auf Jorina abgeschlossen werden konnte. Angie verletzte sich in diesem Spiel am Sprunggelenk und fiel damit für den Rest des Turniers aus.

 

Jetzt stand der führende der Regionalliga, Holstein Kiel, auf dem Programm. Hier zeigte die Mannschaft des FSC ihr ganzes Können und ihren großen kämpferischen Einsatz. Bis zur 8. Spielminute konnten die FSClerinnen gut mit dem Regionalligisten mithalten und es stand bis dahin immer noch 0:0. Auch ein Verdienst der überragend spielenden Torhüterin des FSC. Dann konnte Holstein Kiel doch seine Routine ausspielen und in der 8. Minute das 1:0 und kurz vor Ende das 2:0 schießen.

 

Im letzten Gruppenspiel gegen den Heider SV punkteten die Frauen des FSC Kaltenirchen durch ihre ruhige und souveräne Spielweise. Ads vom Trainer geforderte Kurzpassspiel wurde konsequent umgesetzt. Zu jeder Zeit hatte man den Gegner unter Kontrolle. Eva konnte mit einer schönen Einzelleistung, nachdem sie von Jorina in Szene gesetzt wurde, ihr erstes Tor schießen. Kurz danach konnte Jorina nach einer Vorlage von Jessi auf 2:0 erhöhen. Das Ticket fürs Halbfinale bescherte dem FSC die Torhüterin des Gastgebers BSC Brunsbüttel (rot), die maßgeblich zu dem Sieg gegen die SG Wilstermarsch beigetragen hatte.

 

Im Halbfinale trafen die FSClerinnen dann auf den Tabellenführer der Schleswig-Holstein Liga TuRa Meldorf. Es entwickelte sich ein merkwürdiges Spiel. Der FSC erspielt sich seine Chancen und schießt sechs Mal auf des Tor des Gegners, kann aber keine zählbaren Erfolge verbuchen. Der Gegner schießt beim FSC vier Mal aufs Tor und gewinnt 4:0.

 

Im Spiel um Platz 3, gegen den MTV Wrohm, konnte der FSC durch Lia früh in Führung gehen. In ihrer ganz eigenen Art spielt Lia mal wieder gegen alle. Mit einer tollen Einzelleistung, die ihren Ursprung in der eigenen Abwehr nahm, konnte sie das 1:0 erzielen. Kurz vor dem Ende mussten die FSClerinnen den unnötigen Ausgleich hinnehmen. Also musste das Spiel durch ein 9-Meterschiessen entschieden werden. Für den ersten 9 Meter tritt Anni und trifft zum 2:1. Kim konnte den 9-Meter des Gegners gut parieren und hält. Der zweite 9-Meter der FSClerinnen findet leider nicht sein Ziel und der MTV Wrohm kann zum 2:2 ausgleichen. Derr dritte 9-Meter von Jessi wurde dann wieder sicher verwandelt. Den letzten 9-Meter konnte dann Kim wieder hervorragend parieren und es bleibt beim 3:2 für den FSC. Alle FSClerinnen feierten ihre Torhüterin. Zu Recht wurde Kim zur besten Torhüterin des Turniers gewählt und erhielt dafür ein TW-Trikot.

 

Nach einem langen Tag konnten die FSClerinnen auf ein erfolgreiches Turnier beim BSC Brunsbüttel zurückblicken und bei so einem Teilnehmerfeld stolz sein auf einen 3. Platz.