Nächste Termine

 

:


22.04.19    15:00 Uhr

 

:


28.04.19    12:00 Uhr

 

:


05.05.19    15:00 Uhr

 

:


12.05.19    12:00 Uhr

 

:


19.05.19    12:00 Uhr

 

:


26.05.19    14:00 Uhr

Sponsoren

Vize-Meister der HKM 2014

 

Das letzte Turnier der Wintersaison 2013 / 2014 sollten die Hallenkreismeisterschaften 2014 sein. Gespielt wurde mit Vollbande, Spielzeit 14 Minuten auf 5 Metertore. Neben dem haushohen Favoriten aus der Regionalliga, der SV Henstedt-Ulzburg 1, waren aus der Verbands- und Schleswig-Holstein-Liga die zweite Mannschaft vom SV Henstedt-Ulzburg, der SV Westerrade, der VfL Struvenhütten und die SG Rönnau/Daldorf dabei. Der FSC Kaltenkirchen startete als absoluter Underdog in das Turnier.

 

Das erste Spiel dieser Endrunde ging gleich gegen den mehrfachen Zweitplatzierten der Hallenkreismeisterschaften der letzte Jahre. Die SG Rönnau/ Daldorf begann mit einem sehr schnellen Spiel und versuchte immer wieder einen schnellen Abschluss zu finden. Nach anfänglichen nervösen 120 Sekunden fanden die FSClerinnen immer besser in das Spiel und konnten gegenhalten. Und nicht nur das. Nach kurzer Zeit konnte Anni das 1:0 erzielen und Lia kurze Zeit später auf 2:0 erhöhen. Von nun an rannte der Gegner nur noch unkontrolliert auf unser Tor, was aber zu keinem Erfolg führte. 3 Punkte aus dem ersten Spiel, es ging gut los.

 

Im Spiel gegen den SV Westerrade musste man leider ein unglückliches unentschieden hinnehmen. Der FSC konnte durch eine schöne Einzelaktion  auf der linken Seite mit 1:0 in Führung gehen und war auch das gesamte Spiel über die spielbestimmende Mannschaft. Ein Abpraller von der Bande bescherte dem SV Westerrade das unentschieden. Schade, aber kein Problem, der FSC war noch immer voll im Soll.

 

Der dritte Gegner in diesem Turnier lautete SV Henstedt-Ulzburg II. Ein Wahnsinnsspiel. Beide Trainer waren sich nach dem Spiel einig, dieses Spiel hätte keinen Sieger verdient gehabt. Nach etlichen guten Chancen, vielen Pfosten und Lattenschüssen und zwei überragenden Torhüterinnen lag das glücklichere Ende bei den FSClerinnen. Wiederum Nele konnte den 1:0 Endstand erzielen. Jetzt merkte man langsam hier geht noch was.

 

Nun sollte die nächste Ulzbuger Mannschaft dran sein. Keine der bisherigen Mannschaften in diesem Turnier hatten den Hauch einer Chance, leider. Auch dem FSC sollte es nicht anders ergehen. Dennoch haben die FSClerinnen es geschafft den „Großen“ ein wenig zu ärgern. Mit einer taktischen Umstellung wollte man so lange wie möglich das 0:0 halten. Das klappte aufgrund der disziplinierten Leistung der Mannschaft und unserer überragenden Torhüterin Merle auch bis zur 8. Spielminute. Dann setze sich doch die Klasse des Gegners durch und er ging dann mit 3:0 in Führung. Für ein Überraschung und einen tollen Erfolg sorge dann noch Sammy, die ihr ganz persönliches Tor gegen den SV Henstedt-Ulzburg schoss und noch auf 1:3 verkürzte. Ziel war erreicht.

 

Jetzt wollten die Frauen des FSC Kaltenkirchen mehr. Sollte es mit einem Sieg gegen den VfL Struvenhütten klappen. Hochmotiviert ging es in die letzte Partie des Tages. Die FSClerinnen ließen keinen Zweifel daran, dass sie jetzt mehr wollten. Innerhalb kürzester Zeit hatte man den Gegner im Griff und konnte durch Tore von Sammy, Angie und Lia auf 3:0 davoneilen. Eine kleine Unkonzentriertheit in der Schlussphase der Partie ließ den VfL Struvenhütten den Treffer zum 1:3 Endstand erzielen.

 

Die Sensation war perfekt, die klassenniedrigste Mannschaft in dieser Endrunde musste sich nur dem Regionalligisten geschlagen geben und belegt einen hervorragenden zweiten Platz bei den Hallenkreismeisterschaften 2014. Durch eine ausgesprochen disziplinierte und kämpferische Leistung war diese Ergebnis möglich. Vielen Dank auch an alle Fans, die uns so tatkräftig unterstützt haben.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sigrid (Dienstag, 18 Februar 2014 13:13)

    Super gemacht!