Nächste Termine

 

:


26.05.19    14:00 Uhr

Sponsoren

FSClerinnen verlieren ihr erstes Verbandsligaspiel

Das es nicht einfach werden würde, die ersten Spiele in der Verbandsliga zu bestreiten war jedem klar. Das es im ersten Spiel gleich so deutlich ausfallen würde nicht. Bei guten äußerlichen Bedingungen mussten die FSClerinnen beim letztjährigen Fünftplatzierten der Verbandsliga Süd, dem JuS Fischbek, antreten. Der FSC startete nervös bei seinem Verbandsligadebüt. Schon in der 3. Spielminute hatten die FSClerinnen eine Riesenchance. Lisa ging nach einem schön herausgespielten Pass allein auf die gegnerische Torhüterin zu, ließ sich aber leider zu weit nach außen abdrängen. Nach sieben Minuten konnte dann der Gegner das erste Mal zuschlagen und mit 1:0 in Führung gehen. Nach einem Ballverslust im Mittelfeld konnte der Ball durch die Viererkette gesteckt werden und der gegnerische Stürmer konnte den Ball sicher im 1:1 verwandeln. Nach weiteren 5 Minuten konnte nach einem Freistoß von der rechten Seite auf 2:0 erhöht werden. Auch hier war die Abwehr nicht auf der Höhe und ließ den Gegner gewähren. Abstimmungsprobleme zwischen Torhüterin und Abwehr bescherte dem FSC dann das 3:0 in der 20. Minute. Man merkte, dass sich die FSClerinnen mit dem energischen Zweikampfverhalten des Gegners schwer taten. Das 4:0 in der 34. Minute war eine Kopie des ersten Tores. Wieder ein Ballverlust im Aufbauspiel und wieder durch die Viererkette gesteckt.

Die zweite Halbzeit startete wieder mit einer Chance für die FSClerinnen. Fast im Gegenzug erzielte der JuS Fischbek das 5:0. Die zweite Halbzeit verlief aus Sicht des FSC deutlich besser. Endlich wurden die Zweikämpfe angenommen und man erspielte sich auch die ein oder andere Chance. Leider reichte die verbleibende Zeit nicht aus um das Ergebnis zu korrigieren und somit blieb es bei einem 5:0 für den JuS Fischbek.


Der Sieg für den JuS Fischbek geht in Ordnung, vielleicht ein wenig zu hoch ausgefallen. Aufbauen müssen die FSClerinnen auf der zweiten Halbzeit. Hier wurden die individuellen Fehler abgestellt und die Zweikämpfe angenommen.