Nächste Termine

 

:


26.05.19    14:00 Uhr

Sponsoren

Erstes Ligaspiel deutlich gewonnen

Das kurzfristig angesetzte Trainingslager und das abschließende Spiel gegen den NiendorferTSV wurden erfolgreich bestritten. Zwar verloren die FSClerinnen gegen den Niendorfer TSV, es war aber eine deutliche Steigerung der Mannschaft zu den vorherigen Spielen zu erkennen. Die gute Mitarbeit der Spielerinnen aus dem Trainingslager war deutlich zu erkennen. Es wurde immer wieder versucht die einstudierten Spielzüge aus dem Trainingslager umzusetzen, was auch das ein oder andere sehr gut klappte.


Das erste Ligaspiel gegen die SG Weede-Westerrade war ein Auswärtsspiel. Endlich ging es wieder los und die FSClerinnen freuten sich auf ihre ersten Einsätze. Es dauerte gute 10 Minuten bis der FSC ins Spiel fand. Bis dahin gab es auf beiden Seiten immer wieder kleine Fehler die den Gegner immer wieder in gute Positionen brachte. In der 12. Minute schnappte sich dann Abi den Ball und hielt einfach mal drauf und versenkte den Ball direkt unter der Latte, keine Chance für den Torwart. Von jetzt an hatten die FSClerinnen das Spiel voll im Griff und erspielten sich Torchancen im Minutentakt. In der 27. Minute war Sophie hellwach und fin eine Ball vom Gegner ab und setzte Anni mit einem tollen Pass in Szene, die dann ganz souverän auf 2:0 erhöhen konnte. Noch vor der Halbzeit konnte Stine, nachdem mehrere Spielerinnen versucht hatten den Ball im Tor unterzubringen aber nur den Pfosten oder den Torwart trafen, auf 3:0 erhöhen. Mit einer beruhigen Führung ging es dann in die Halbzeit. Bis hierhin stand die Abwehr des FSC perfekt und ließ keine weiteren Chancen des Gegners zu.


Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Nele auf 4:0 erhöhen und nur 10 Minuten später mit ihrem zweiten Tor das 5:0 für den FSC klar machen. Jetzt kam die Zeit von Sophie. Nach einer tollen Kombination, die von einem Einwurf von Abi ausging, einer Kopfballverlängerung von Lena einem Pass von Anni auf Sophie endete, konnte Sophie sich durchsetzen und das erste von ihren 4 Toren erzielen die noch folgten. In den Minuten 77', 80' und 81 folgten 3 weitere Tore von  Sophie, die somit auch den 9:0 Entstand erzielte. Die FSClerinnen hatten das Spiel zu jeder Zeit im Griff und ließen sehr wenige Möglichkeiten der Gegner zu.