Nächste Termine

 

:


26.05.19    14:00 Uhr

Sponsoren

FSClerinnen gewinnen gegen den Vorjahresmeister

Bei widrigen Witterungsbedingungen ging es am Sonntag zum MTV Segeberg. Der Platz in einem nicht ganz optimalen Zustand aber doch bespielbar. Die erste Chance nach ein paar Minuten gehörte dem Gastgeber als die Stürmerin des MTV Segeberg frei vor Kim auftauchte. Der Torwart der FSClerinnen konnte aber hellwach die Chance zunichte machen. Nach einer Eingewöhnungsphase von ein paar Minuten übernahm der FSC immer mehr das Kommando. Nach einem Sehenswertem Aufbauspiel aus der eigenen Hälfte und einem tollen Pass von Jojo auf Angie auf der rechten Außenbahn konnte Sophie gut in Szene gesetzt werden und in der 9. Minute das 1:0 erzielen per Volleydirektabnahme erzielen. In der Folge erarbeiteten sich die FSClerinnen immer wieder hochkarätige Torchancen. Es entwickelte sich ein Spiel der Stürmerinnen gegen die gegnerische Torhüterin. Es dauerte bis zur 31. Minute bis der FSC auf 2:0 erhöhen konnte. Abi verwandelte einen Elfmeter nachdem Anni im Strafraum gefoult wurde.

Die 2. Halbzeit begann mit einem Paukenschlag in der 47. Minute. Die beiden eingewechselten Schwestern, Lia im Sturm und Svea im rechten Mittelfeld spielten die gegnerische Abwehr schwindelig und nach dem Svea noch gegen die starke Torhüterin verpasste konnte Lia zum 3:0 treffen. Dann folgte in dem Spiel eine Phase in der sich die FSClerinnen die Torchancen im Sekundentakt erarbeiteten aber aufgrund der wirklich außergewöhnlichen Leistung der gegnerischen Torhüterin zu keinem zählbaren Erfolg kamen. Respekt vor dieser Leistung. In der 62. Minute konnte dann Anni ihre Qualitäten unter Beweis stellen indem sie einen Pass von Julia mustergültig mit in die Vorwärtsbewegung nehmen konnte, einen Schritt schneller als ihre Gegenspielerin war und dem gegnerischen Torwart keine Chance ließ. Etwas glücklich aber dem Spielverlauf entsprechend konnte Anni 2 Minuten später noch auf 5:0 erhöhen. Nach einem Einwurf des Gegners konnten Anni und Lia den gegnerischen Torwart stark unter Druck setzen, sodass keine Möglichkeit bestand ein kontrolliertes Aufbauspiel in Gang zu setzen. Den daraus folgenden Fehlpass nutze Abi aus um auf 6:0 zu erhöhen. Den Schlusspunkt zum 7:0 setzte Lia mit einer Kopie des 1:0 von Sophie. Diesmal war es Lia die nach Flanke von ihrer Schwester Svea auch durch eine Volleydirektabnahme den Torwart in der 85. Minute überwinden konnte. Ein tolles Spiel der FSClerinnen und ein verdienter Sieg. Heute hat mal wirklich alles geklappt.