Nächste Termine

 

:


24.02.19    12:00 Uhr

Sponsoren

News und Aktuelles

Mo

03

Dez

2018

KAHUlerinnen überwintern auf Platz 2 der Tabelle

Nach einem 3:1 Auswärtssieg in ihrem 12ten Spiel überwintern die KAHUlerinnen auf dem zweiten Platz der Landesliga. In einer sehr hektischen und nervösen Anfangsphase konnte sich keiner der beiden Mannschaften wirkliche Torchancen erspielen. Mit zunehmender Spielzeit beruhigte sich das Spiel ein wenig, dennoch wollte nicht richtig funktionieren und das Spiel war geprägt von Fehlpässen. Die beste Chance hatte Mareike als sie im 16er abzog und die gegnerische Torhüterin den Ball noch so gerade eben über die Torlatte lenken konnte. Ansonsten stand die Defensive  sehr gut und ließ nur wenig der Gastgeberinnen zu. Falls doch etwas durchgerutschte war Kim zu Stelle und entschärfet die Situation. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeit.

 

Kurz nach der Halbzeit bewertete der Schiedsrichter einen Pass als Rückpass den Kim aufgenommen hatte und gab indirekten Freistoß im 16.Meterraum. In einer gemeinschaftlichen Verteidigungsaktion konnte der über das Tor gelenkt werden. Leider brachte der darauffolgende Eckball die Führung für die SG Eutin / Neustadt. Nach einer kompletten Systemumstellung auf ein 4-4-2 bekamen die KAHUlerinnen den Gegner immer besser in den Griff. In der 66. Minute war es dann Kirby die nach Vorlage von Angie den Ausgleich erzielen konnte. 10 Minuten später war es dann Lisa, die nach einem schnell ausgeführten Freistoß Svea auf der rechten Seite schickte. Die wiederrum mit einer sauberen Flanke Angie am kurzen Pfosten bediente, die dann auch keine Mühe mehr hatte den Ball im Tor zu versenken. Zu diesem Zeitpunkt eine verdiente Führung der KAHUlerinnen. In der Schlussphase drängte die SG Eutin / Neustadt auf den Ausgleich, doch die Angriffsbemühungen wurde durch die gut organisierte Abwehr vereitelt. Den Schlusspunkt setzte dann noch einmal Kirby. Mit einem sauberen Linksschuss aus 20 Metern hämmerte sie den Ball unter die Latte und erzielte den 3:1 Endstand.

 

Aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdienter Auswärtssieg der KAHUlerinnen. Zur Winterpause auf Platz 2 der Landesliga und auch unsere neue Spielerin Kaja hat sich gut in das Team integriert. Jetzt freut man sich auf die Winterpause und die anstehenden Hallenturniere.

 

Di

27

Nov

2018

Die SG zurück auf der Erfolgsspur

Nachdem man sich in einem guten Pokalhalbfinale  gegen den SV Wahlstedt noch mit 3:2 geschlagen geben musste, befinden sich die KaHulerinnen in der Landesliga wieder auf der Erfolgsspur.  Am letzten Sonntag war die SG Eutin / Neustadt an der Schirnau zu Gast. Die KaHulerinnen hatten sich viel vorgenommen und setzen das auch ab der ersten Minute um. Nach 15 Minuten setze Nele ein erstes Zeichen mit ihrem Schuss an den Pfosten. Ab da erspielten sich die Gastgeberinne zahlreiche Torchancen und waren spielbestimmend. Die Gäste aus Eutin kamen nur zu wenigen Torabschlüssen. Nur der Ball wollte nicht ins Tor. Entweder vereitelte die gute Torhüterin eine Führung der SG KAHU oder aber der Ball ging knapp am Tor vorbei.

Für die zweite Halbzeit war Geduld angesagt. Weiterhin waren die KAHUlerinnen spielbestimmend und  Konten den Druck auf die Abwehr der Gäste weiter erhöhen. Die SG Eutin Neustadt verteidigte jetzt mit allem was sie zu bieten hatten. In der 81. Minute war es dann Angie, die nach einem schönen Pass von Anni,  die Lücke in der gegnerischen Abwehr fand und den Ball mustergültig auf Nele querlegen konnte. Die hatte dann keine Mühe mehr den Ball zum 1:0 einzuschieben. Zum Schluss hin probierten die Gäste noch einmal alles um wieder heranzukommen, doch die gut gestaffelte Abwehr konnte die Angriffsbemühungen vereiteln.

 

Die Geduld hat sich ausgezahlt und solche Spiele muss man dann auch mal mit einem 1:0 gewinnen. Wichtig waren die 3 Punkte um an der Spitze dranzubleiben. Schon am nächsten Sonntag heißt es wieder SG gegen SG. Dann steht das Rückspiel gegen die SG Eutin / Neustadt in Eutin an. Mit einem weiteren Sieg im letzten Spiel in diesem Jahr könnten die FSClerinnen auf dem 2ten Platz der Landesliga überwintern.

 

Mi

21

Nov

2018

Im Halbfinale war Schluss

Nach dem Pokalsieg im letzten Jahr mussten sich die KAHUlerinnen in diesem Jahr im Halbfinale gegen den SV Wahlstedt  geschlagen geben. Die Gastgeberinnen setzen die SG früh unter Druck und begangen mit einem hohem Spieltempo. Schon in den ersten Minuten erspielte sich Wahlstedt aussichtsreiche Tormöglichkeiten. In dieser Phase hatten die Gäste Glück und eine starke Torhüterin  die einen frühen Rückstand verhinderte. Die SG hatte Mühe sich in dieser Phase zu befreien. In der 11. Minute wurde den Gästen ein Handelfmeter zugesprochen den Maylin sicher verwandelte. Die Führung brachte ein wenig Ruhe in dieses  hektische Spiel. In der 21. Minute erzielten die Wahlstedterinnen nach einer Ecke den Ausgleich.  Nur 8 Minuten später wurde dann den Gastgeberinnen ein Handelfmeter zugesprochen, den Wahlstedt sicher verwandelte.

 

Für die zweite Halbzeit hatten sich die KaHulerinnen einiges vorgenommen und setzen es auch prompt um. In der 46 . Minute konnte Nele mit einem schönen Torabschluss den Ausgleich erzielen. Nach einer Systemumstellung stand die Defensive der Gäste etwas sicherer und ließ nicht mehr die Vielzahl der Chancen zu. Als sich dann schon alle in der 89. Minute mit einer möglichen Verlängerung beschäftigten, nutzte Wahlstedt eine Unachtsamkeit in der Defensive der KaHulerinnen aus und konnte mit einem glücklichen Schuss über den Innenpfosten das Siegtor erzielen.

 

Der Sieg für Wahlstedt und der damit verbundene Einzug ins Pokalfinale gegen SV Henstedt-Ulzburg  geht völlig in Ordnung. Die Gastgeberinnen waren an diesem Abend die bessere Mannschaft. Wir wünschen dem SV Wahlstedt viel Erfolg im Pokalfinale.

 

Mo

19

Nov

2018

SG KaHu wieder auf Platz 3

Am Wochenende erwartete die KAHUlerinnen das schwere Spiel in Schönberg. Ein schwerer Boden und die Witterungsbedingungen machten die Aufgabe nicht einfacher. Es dauerte bis zur 11. Minute als die Gäste einen Fehler in der Abwehr ausnutzen konnten um in Führung zu gehen. Angie schaltete am schnellsten als der Ball an einer Schönberger Spielerin vorbeirutschte und konnte freistehend vor der gegnerischen Torhüterin das 1:0 erzielen. In der Folge erarbeiteten sich die KAHUlerinnen Chancen um Chancen  konnten aber keinen weiteren Torerfolg erzielen. Entweder rutschte der Ball knapp am Tor vorbei, sie scheiterten an der gegnerischen Torhüterin oder es war mal wieder ein Schönberger Bein dazwischen.

 

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Die Gäste der SG erarbeiteten sich weitere Möglichkeiten doch Schönberg verteidigte leidenschaftlich den knappen Rückstand. Die Konterversuche der Gastgeberinnen blieben immer wieder in der gut organisierten 4er Kette der KAHUlerinnen hängen. Nur selten musste die Torhüterin der SG KAHU eingreifen. In der 74. Minute wurden dann die Anstrengungen belohnt und Sophie konnte nach einem Pass von Angie mit einem schönen Linksschuss auf 2:0 erhöhen.

 

Auswärts ein Arbeitssieg, 3 Punkte und die kleine Negativserie gebrochen. Pflicht erfüllt. Schon am Dienstag erwartet die KAHUlerinnen die nächste richtig schwere Aufgabe. Im Pokalhalbfinale muss die SG gegen den SV Wahlstedt antreten. Anpfiff ist um 20:00 Uhr in Wahlstedt auf dem neuen Kunstrasen.

 

Sa

17

Nov

2018

Die SG rutscht auf Platz 4 ab

Nach dem guten Spiel gegen den Tabellenführer wollten die KaHulerinnen diesen Schwung mit in das Spiel gegen den Ratzeburger SV nehmen. In den ersten 30 Minuten passierte nicht viel. Die Abwehrkette stand gut und man hatte die gegnerischen Stürmerinnen gut im Griff. Nach einer Systemumstellung machten die Gastgeberinnen mehr Druck, standen dadurch hinten etwas offener. In diese Druckphase hinein gelang den Gästen aus Ratzeburg das Führungstor. Kim konnte den Schuss zwar noch parieren. Der Ball landete allerdings danach im Tor. Beim 2:0 der Gäste bekommen die KaHulerinnen den Ball einfach nicht unter Kontrolle um ihn deutlich zu klären. Den ersten Schuss auf das Tor parierte Kim wiederum hervorragend und konnte ihn noch gegen die Latte lenke. Allerdings viel er danach einer Ratzeburgerinnen genau vor die Füße und die musste nur noch einschieben.

 

Nach der Pause spielten die Gastgeberinnen auf den Ausgleich und erspielten sich mit schönen Passkombinationen auch gleich gute Chancen durch Stine und Nele. Leider mussten die KaHulerinnen durch einen vermeidbaren Abwehrfehler in ihrer zweiten Drangphase in diesem Spiel das Tor zum 0:3 hinnehmen. Es wurde danach weiterhin alles probiert um noch einmal an die Gäste aus Ratzeburg heran zu kommen doch es wollte nicht mehr viel gelingen und es blieb bis zum Schluss beim 0:3.

 

Ein verdienter Sieg der Gäste aus Ratzeburg. Eine Leistung wie in diesem Spiel reicht für einen starken Gegner nicht aus. Also schnell vergessen, nach vorne schauen und sich auf die nächste schwere Aufgabe am nächsten Sonntag beim Absteiger aus der Oberliga, dem TSV Schönberg, konzentrieren.

 

Sa

03

Nov

2018

Serie beendet

Im Spiel gegen die Fortuna aus Bösdorf mussten die KAHUlerinnen ihre erste Saisonniederlage in der Landesliga einstecke. Auf dem nach wie vor gewöhnungsbedürftigen Platz in Bösdorf hatten die Gäste aus Kaltenkirchen Schwierigkeiten ins Spiel zu finden.  Auf beiden Seiten passierte in den Strafräumen wenig sodass sich das Spiel ins Mittelfeld verlagerte. In der 32. Minuten waren es dann die Gastgeberinnen die mit 1:0 in Führung gehen konnte. Ein schön herausgespieltes Tor ergab die Führung für Bösdorf. Von hier an kamen die KAHUlerinnen besser ins Spiel, die 4er Kette stand jetzt sicherer und im Mittelfeld war man enger am Gegner. Zum unglücklichsten  Zeitpunkt gelang es Bösdorf seine Führung auszubauen. Mit dem Pausenpfiff traf der Gastgeber nach einer Ecke per Kopf zum 2:0.

 

In der zweiten Halbzeit erhöhten die KAHUlerinne den Druck und drängten den Gegner immer weiter zurück in die eigene Hälfte. Es dauerte aber bis zur 79. Minute bis etwas Zählbares heraus kam. Sophie konnte mit einem schönen Linksschuss die gegnerische Torhüterin überwinden und den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Die Gäste versuchten alles um in den verbleibenden Minuten noch zum Ausgleich zu kommen, aber Bösdorf spielte die Zeit clever runter.

 

Aufgrund der ersten Halbzeit geht das Ergebnis für den Gastgeber völlig in Ordnung. Die Gäste der SG KaHu brauchten zu lange um ins Spiel zu finden. Am nächsten Sonntag  kommt es an der Schirnau zum Spitzenspiel in der Landesliga. Die SG KaHu erwartet als zweiter den Tabellenführer TSV Russee

 

Sa

27

Okt

2018

Weiterhin ungeschlagen

Nach dem guten Auftaktspiel zur Landesliga konnten die KAHUlerinnen ihre Serie fortsetzen. Nach jetzt 6 Spielen und 16 Punkten hat sich die Spielgemeinschaft auf den 2ten Platz in der Landesliga  vorgearbeitet. Auch das Segeberger Kreisderby  gegen den SV Wahlstedt konnten die Gastgeberinnen für sich entscheiden. Nach einer Abtastphase erspielten sich die KAHUlerinnen die ersten Chancen und Mareike erzielte aus der Distanz mit ihrem linken Fuß das 1:0. Bei diesem schönen Heber war die gegnerische Torhüterin machtlos.  Kurz darauf traf Stine mit einem wunderbaren Kopfball nach Flanke von Nele leider nur den Pfosten. Nach einem zweifelhaften Foul der KAHUler Defensive im 16er entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Mit einer Glanzparade konnte Kim den gutgeschossenen Elfmeter entschärfen. Ein paar Minuten später traf dann Nele zum 2:0. Ihren strammen Schuss von der linken Seite konnte die gegnerische Torhüterin nur ins eigene Netz parieren. Ein kollektiver Aussetzer der Gastgeberinnen bescherte dem SV Wahlstedt den Anschlusstreffer zum 2:1. Nach einem langen Abschlag von Kim konnte Stine ihre ganze Schnelligkeit ausspielen und war nur durch ein Foul im gegnerischen 16er zu stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Maylin sicher zur 3:1 Pausenführung. Ein weiterer Pfostenschuss von Nele rundete die 1. Halbzeit ab.

 

 

Die zweite Halbzeit startete mit dem Anschlusstreffer für die Gäste aus Wahlstedt. Ein Stellungsfehler in der 4er Kette bescherte einer Wahlstedterin ein 1:1 gegen Kim. Trotz der guten Parade, Kim war mit den Fußspitzen noch dran, erzielte der SV Wahlstedt den Anschlusstreffer. Bis kurz vor Schluss entwickelte sich ein Spiel indem die Gäste spielerisch im Mittelfeld überlegen waren aber immer wieder in der starken defensive der Gastgeberinnen endeten. In der 88. Minute konnte dann Angie nach einem indirekten Freistoß von Mareike, den die Torhüterin nicht festhalten konnte, noch das 4:2 Endergebnis erzielen. In der letzten Minute traf dann Sophie aus vollem lauf wiederum nur den Pfosten.

 

 

Aufgrund der vielen erarbeiten Torchancen geht der Sieg für die Gastgeberinnen in Ordnung. Teilweise waren die Gäste spielerisch überlegen mussten sich aber der Defensive geschlagen geben. Ein bisschen mehr Glück im Abschluss (3 x Aluminium) und das Speil wäre höher ausgegangen. Am kommenden Sonntag geht es zum fünften der Tabelle dem SV Fortuna Bösdorf.

 

Mo

10

Sep

2018

Was für ein Spiel zum Landesliga Auftakt

Zu ihrem ersten Spiel in der Saison 2018 / 2019 waren die KAHUlerinnen beim TSV Pansdorf zu Gast und legten los wie die Feuerwehr. Kaum war der Anstoß ausgeführt stand es auch schon 1:0 für die Gäste. Nach einem Rückpass zur Torhüterin konnte Anni diese so unter Druck setzen, dass sie keinen kontrollierten Ball für das Aufbauspiel hinbekam. Das nutze Angie aus, fing den Ball und erzielte aus einiger Distanz das 1:0. Zu diesem Zeitpunkt waren 57 Sekunden gespielt. Ein Auftakt nach Maß. Die Pansdorferinnen spielten immer wieder mit langen Bällen in die Spitze, die jedoch von der sehr gut stehenden Defensive abgefangen werden konnte. Einen so abgefangenen Ball nutze Svea zum Aufbauspiel und kombinierte mit Mara und Mareike durch das Mittelfeld, die dann mit einem Pass in die Spitze Lena in Szene setzen konnte. Aus der Distanz hatte dann Lena keine Mühe die gegnerische Torhüterin zum 2:0 zu überwinden. Nach 15 Minuten stand es 2:0 für die SG. Mit dieser Führung im Rücken ließen die Gäste nun auch etwas mehr zu. In der 35. Minute stand plötzlich eine Pansdorferin allein vor dem SG Tor und prüfte Kim die ihrerseits mit einer grandiosen Parade den Anschluss-treffer der Gastgeberinnen verhinderte. Fünf Minuten später ging ein Ball knapp über die Torlatte der KAHUlerinnen und so blieb es bei der 2:0 Pausenführung.

 

Hellwach und voll konzentriert ging es in die zweite Halbzeit in der sich die Gäste gleich zu Beginn zwei Riesenchancen erspielten. Im Minutentakt ging es weiter, erst knallt Nele den Ball in de r60 Minute gegen die Latte, nur 60 Sekunden später schießt Lena knapp über die Latte nachdem Stine den Ball in den Rücken der Abwehr gelegt hatte. In der 63. Minute war es dann Stine die ihre Schnelligkeit unter Beweis stellen konnte und nach einem Pass von Svea einen 50 Meter Sprint hinlegen und den Ball zum 3:0 an der Torhüterin vorbeischieben konnte. Nachdem Paula eine gegnerische Spielerin im 16 Meterraum mit einem harmlosen Foul zu Fall gebracht hatte (78.) entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Jetzt hatte Kim die Möglichkeit ihre Glanzleistung im heutigen Spiel zu krönen und das tat sie auch. Mit einer starken Parade konnte sie den gut geschossenen Elfmeter halten und somit zum zweiten Mal den Anschlusstreffer der Gastgeberinnen verhindern. Der Besonderheiten in diesem Spiel nicht genug, konnte Sophie nach einer grandiosen Vorarbeit auf der linken Seite von Nele nach 12 Monaten Fußballabstinenz den 4:0 Endstand erzielen (86.).

Ein ganz starker Auftritt der SG in ihrem ersten Landesliga Spiel der neuen Saison. Von der Torhüterin über die Defensive bis zur Offensive habe heute alle gezeigt was man gemeinsam erreichen kann. Das macht Lust auf mehr.

 

Di

21

Aug

2018

KAHUlerinnen wehren sich tapfer

Im Viertelfinale des SHFV-Lotto-Pokal müssten sich die KAHUlerinnen mit 2:7 gegen den TSV Siems geschlagen geben.  Schon in der 3. Minute nutzen die Gäste einen Fehler im Aufbauspeil der Gastgeber und gingen mit 1:0 in Führung. Nach einen schnell ausgeführter Freistoß von Mareike aus großer Distanz, den  die gegnerische Torhüterin nur gegen die Latte lenken konnte,  schaltete Maylin am schnellsten und konnte mit dem Kopf das 1:1 erzielen. Zwei Tore nach Standards brachte den Gästen dann die 1:3 Pausenführung. Kurz nach der Halbzeit waren es dann wiederrum die Gäste  die mit ihrem Tor zum 1:4 die Führung ausbauten. Die Spielerinnen der SG versuchten mit allen Mitteln sich gegen die drohende Niederlage zu wehren, hatten aber leider auch Pech im Abschluss. Nach einem weiteren Tor des TSV Siems  zum 5:1 konnte wieder Maylin, diesmal nach einem Freistoß von Johanna, das 2:5 erzielen. In der Schlussphase machte sich das anstrengende Spiel bemerkbar und die Gäste aus Lübeck erzielten die weiteren Tore zum 2:7 Endstand. Trotz der Niederlage, die vielleicht ein bisschen zu hoch ausgefallen ist, haben die KAHUlerinnen ein gutes Spiel abgeliefert und eine  geschlossenen Mannschaftsleistung gezeigt.

 

Am kommenden Mittwoch, den 22.08. um 19:30 Uhr, empfangen die KAHUlerinnen im Kreispokal Viertelfinale den TSV Wiemersdorf.

 

Mi

15

Aug

2018

KAHUlerinnen gewinnen die erste Runde im SHFV-Lotto-Pokal

Mit einem deutlichen 8:1 konnten sich die SG KA-Hu im ersten Spiel des SHFV-Lotto-Pokal gegen den MTSV Olympia Neumünster durchsetzen. Durch die Tore von Stine, Anni und Kirby lagen die Gäste zur Halbzeit mit 3:0 in Führung. Kurz nach der Pause konnte Mareike die gegnerische Torhüterin mit einem Weitschuss zum 4:0 überwinden. Eine kurze Tiefschlafphase der Gäste aus Kaltenkirchen brachte dann den Anschlusstreffer für den MTSV. Nach einer Systemumstellung nach 60 Minuten konnten Svea, Maylin (2) und Nele den 8:1 Endstand herstellen. Am Sonntag werden die KAHUlerinnen dann auch einen deutlich schwereren Gegner treffen. Mit dem TSV Siems erwartet die SG einen starken Gegner aus der Oberliga.